Von der Angst in die Depression

Markus, ein hübscher rot-weisser 4 jähriger kastrierter Kater, sitzt ängstlich zusammengekauert für seinen jährlichen Gesundheits-Check auf meinem Untersuchungstisch …

Seine Besitzerin ist etwas besorgt, weil Markus am Bauch und in der Leistengegend seine Haare verloren hat und weil er zu Hause nur mehr herumsitzt. Bei der Gewichtskontrolle wird es klar: Markus hat gegenüber dem letzten Jahr über ein Kilo  – auf nunmehr 5,8kg – zugenommen. Für seinen zarten Körperbau und die grazilen Gelenke ist das eindeutig zuviel !

Markus interessiert sich für gar nichts mehr – ausser für fressen und schlafen, berichtet mir Frau K., ich weiss nicht mehr wie ich ihn aktivieren oder für ein Spiel interessieren kann. Er will nicht einmal mehr mit mir viel Kontakt haben und faucht oder kratzt mich sofort, wenn ihm etwas nicht gefällt.

[Weiterlesen – PDF]