Multifunktions-Schwimmweste 1.2

Packmass – lose ungefähr ein Liter

Nachdem die Idee einer Multifunktions-Schwimmweste letztes Jahr zwar gut, aber nicht so ganz optimal umgesetzt war, gibt es für die diesjährige Tour in Finnland die verbesserte Version 1.2.

Die Probleme waren falsch angebrachte Gurte, die sich im Gebrauch zum Teil abgelöst haben, als Teil der Liegematte/Schlafsystems waren die TAR Sitzkissen immer verrutscht und die Gurte manchmal im Weg.

Version 1.1 mit 256g – noch nicht ausgereift

Nach rund einem Jahr Nachdenkpause habe ich nun die Version 1.2 umgesetzt:
Eine Hülle aus Cuben, an der auch die Gurte – diesmal hoffentlich stabil – befestigt sind und die Sitzkissen werden nur hineingesteckt.  Also das Prinzip von MLD The Thing. Das einzige noch nicht ganz gelöste Problem ist die Mobilität der Sitzkissen bei Nacht.
Zum einfacheren An-und Ausziehen gibt es jetzt einen kleinen Schnellverschluss, der Gurte verläuft beweglich in einem Kanal.

Version 1.2

Flach als Teil des Schlafsystems

Das Gewicht insgesamt sind 228g – davon entfallen 190g auf die TAR-Sitzkissen und 38g auf die Cubenhülle mit Gurt und Schnellverschluss. Das verringerte Gewicht gegenüber der ersten Version ergibt sich aus dem schmaleren Gurt und den Schulterträgern aus Cuben anstatt Gurt.

228g alles zusammen

Der Tragekomfort war schon letztes Jahr gut – die Schwimmweste beengt nicht, wärmt angenehm und schränkt auch den Bewegungsspielraum nicht ein, für mein Abtropfgewicht sollte sie als Schwimmhilfe im Flachwasser allemal ausreichend sein. Zum Abschluss bekommt die Hülle noch ein paar Löcher – unten als Abfluss und oben als Zugang zum Ventil der Sitzmatte, um das Volumen anzupassen.

Angenehm zu tragen

Die Schwimmweste 2.0 ist auch schon in Überlegung – wozu hat die Klymit Inertia X-Frame denn sonst so viele Löcher, wenn nicht fürs Kopf durchstecken?

Klymit als Schwimmweste – Tragekomfort muss noch getestet werden, Passform OK

3 Kommentare

  1. Die Idee finde ich Klasse! Würde die „Schwimmweste“ gerne nachbauen. Gibt es nur eine einzige Größe von Thermarest-Sitzkissen, kann ich da also nichts falsch kaufen?
    Und:
    Welchen Kleber hast du verwendet?

    Schließlich: Würde deine Schwimmweste ein Gewicht von 70 kg sicher über Wasser halten? (Ich meine jetzt normales Wasser, kein gefährliches Wildwasser oder so.)

  2. Es gibt nur eine Grösse bei den Thermarestkissen, geht aber jedes andere Luftkissen natürlich auch.
    Für Cuben gibt es eigene Klebebänder, die ziemlich einfach zu verwenden sind.
    Ob so eine „Schwimmweste“ – eher Schwimmhilfe zu empfehlen ist und wieviel sie tatsächlich hilft kann ich nicht sagen, muss man ausprobieren.

  3. Vielen Dank für die Auskunft! Werde es in den nächsten Ferien ausprobieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + zwanzig =

CAPTCHA *