PCT 2012 – Der Weg in Bildern – Teil I

San Gorgonio Wilderness

Endlich sind rund 7000 Bilder vom Pacific Crest Trail gesichtet, sortiert und bearbeitet. Es fällt schwer, eine Auswahl zu treffen und gleichzeitig ist es ein unglaubliches Vergnügen und immer wieder Staunen wie lange dieser Weg tatsächlich ist. Und das, obwohl mir ja noch rund ein Drittel fehlt …
Mit meiner Entscheidung, abzubrechen bin ich nach wie vor sehr zufrieden und die Vorfreude auf nächstes Jahr ist schon da. Im Gegensatz zum Stimmungstief, das sich trotz der Freude es geschafft zu haben, bei vielen meiner Mitwanderer breit macht, weil der Weg dem Ende zugeht.

Ob es einen ausführlichen Reisebericht geben wird, weiss ich noch nicht – im Grunde genommen ist der Alltag auf dem Trail für Aussenstehende wenig abwechslungsreich und meine to do list reduziert sich ungefähr auf das:

Nichtsdestotrotz ist so ein Wandertag ziemlich strukturiert und die Zeit vergeht auch überraschend schnell, wenn man sich durch die Landschaft bewegt.
In Bildern lässt sich der Weg auch viel besser erzählen!

San Gorgonio Wilderness – der Trail ist als feine Linie ganz rechts zu sehen

Markierung

Hirsche in der Morgensonne

Blick vom Mt. Baden-Powell auf die Wüste und San Andreas Graben

Mission Creek Valley am frühen Morgen – eine lange und heisse Etappe

Im hohen Gras – nördlich von Agua Dulce

Auf dem Aquäduct in der Mojave Wüste – eine der schönsten Etappen

Die Wüste lebt und blüht

Suchbild: Horny Lizard, bessere Tarnung ist kaum möglich

Kommunikation am Trail zur wichtigsten Ressource: Wasser!

Mojave Wüste am frühen Morgen – rechts ein Jackrabbit

Verbrannte Erde und Wald machen Platz für Neues

Klapperschlange bei Fotoshooting Termin

Joshua Trees in der Mojave Wüste bei Sonnenaufgang

Morgendliche Begegnung am Trail

Trailregister

Die letzte Wüstenetappe vor Kennedy Meadows

Monkey Flower

Whitewater River – der erste richtige Fluss

 

 

3 Kommentare

  1. Wunderschön 🙂 Danke!

  2. I gfrei mi!!!

  3. Da sind schon sehr schöne Aufnahmen dabei, ich hoffe das ich vorbeischaun kann am 2.10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + siebzehn =

CAPTCHA *